Kartoffel-Gemüse-Frittata
Heute gibt’s Omelett! Aber auf italienische Art. Dabei kommt an Gemüse hinein, was das Herz begehrt oder was noch vom Vortag übrig geblieben ist. Besonders gut schmeckt die Frittata mit einem kühlen Weißwein und einem grünen Salat, der die Tage ebenfalls frisch vom Feld oder aus dem Garten kommt.
Portionen
4Portionen
Portionen
4Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln und das Gemüse schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Schließlich in Salzwasser bissfest garen. Rauke waschen und hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. In der ofenfesten Pfanne die Zwiebeln und den Knoblauch in Olivenöl glasig anschwitzen. Die Kartoffeln und das Gemüse abgießen, abtropfen und in die Pfanne geben. Die Rauke hinzufügen und kurz durchschwenken.
  3. Die Eier mit der Milch und Parmesan verquirlen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die Milch-Ei-Masse gleichmäßig auf die Kartoffeln geben und etwa 15 – 20 Minuten bei geschlossenem Deckel stocken lassen.
  4. Die Frittata auf einen Teller stürzen und mit Schnittlauch dekorieren.